BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Palythoa

ALLGEMEINE INFORMATION:


Krustenanemonen der Gattung Palythoa gehören zur Familie der Sphenopidae. Sie sind einfach zu halten (Vorsicht giftig, siehe Besonderheiten!) und werden daher oft als Erstbesatz in Anfängerbecken eingesetzt. Palythoa wächst koloniebildend. Sie bilden weder ein Kalkskelett noch Kalknadeln (Sklerite) aus und bestehen aus einer Mundscheibe, die komplett im Coenenchym (Gewebe) eingebettet ist. Das Coenenchym überzieht das Substrat geflechtartig. Die Mundscheibe ist oft unregelmäßig und mit kurzen spitz zulaufenden Tentakel bestückt.


Als Nachzucht erhältlich: ja

Schwierigkeitsgrad: 1
Erläuterungen siehe unten

Bevorzugtes Futter: Plankton, Zooxanthellen / Licht

Vermehrung: durch Teilung

Für Gesellschaftsbecken geeignet: ja

Lebensraum: Palythoa wächst in Tiefen bis zu 30 m, vorzugsweise in leichter Strömung. Sie vertragen auch höhere Nährstoffwerte gut. Geringer bis mäßiger Lichtbedarf.



BESONDERHEITEN:

  • ACHTUNG! Einige Arten der Palythoa besitzen ein starkes Gift (Palytoxin), welches auch für Menschen sehr gefährlich werden kann. Da die Bestimmung der einzelnen Arten nicht ganz einfach ist, wird bei jeder Art zur Vorsicht geraten.
  • Palythoa besitzen eine hohe Nesselkraft und können andere Korallen vernesseln oder zumindest verdrängen. Das sollte bei der Standortwahl unbedingt berücksichtigt werden.
  •  Bei guten Bedingungen vermehrt sie sich recht ordentlich und kann dabei zur Plage werden.
  • Farbformen: meist in Braun- und Grüntönen

Zu erwartende Endgröße: Scheibendurchmesser bis 3 cm, kann große Kolonien bilden
 

Allgemein empfohlenes Mindest-Beckenvolumen/Liter: 50 Liter

 

Protopalythoa

© Frank R.

 

Protopalythoa

© Klaus Schatz

 

Protopalythoa

© Klaus Schatz

 

Protopalythoa

© Markus K.

 

 

Die hier nachzulesenden Haltungsempfehlungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und haben keinerlei wissenschaftlichen Hintergrund.
Sie sind das Resultat einer Datensammlung aus den Berichten von meerwasserforum.info und spiegeln die heute allgemein gültige Meinung über die optimale Pflege des Tieres wider.

 

Kontaktieren Sie uns
 

Kontakt Marubis

 

Mariner Arten- und Biotopschutz e.V.
c /o Stefan Schäfer
Zum Biegeberg 4
34599 Neuental - Waltersbrück
Deutschland

 

Stefan Schäfer

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Spenden